Priscis Libentius et Liberius Novis
Indogermanische und sprachwissenschaftliche Studien. Festschrift für Gerhard Meiser zum 65. Geburtstag
Olav Hackstein / Andreas Opfermann (Hrsg.)

Studien zur historisch-vergleichenden Sprachwissenschaft 11 (SHVS 11)

2018 · Kartoniert · 447 Seiten

ISBN 978-3-935536-38-7

58,50 €
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

erscheint Dezember 2018. Subskriptionspreis bis 25. Dezember 2018, Ladenpreis: 78,00 €



Die vorliegenden, anlässlich des 65. Geburtstages des Sprachwissenschaftlers und Indogermanisten Gerhard Meiser verfassten Studien nehmen sich vielfältiger Fragestellungen der gegenwärtigen historischen und auch allgemeinen Sprachwissenschaft an. So werden in anregender Weise wichtige Aspekte der Phonologie, Morphologie, Syntax und Semantik ebenso behandelt wie solche der Onomastik, Etymologie und Textologie. Darüber hinaus wird ein Blick auf die Geschichte der Indogermanistik geworfen, und es werden auch neue Einsichten in die indogermanische Mythologie gewährt. Aber auch der gegenwärtige und zukünftige Einfluss der Digital- auf die Sprachkultur wird thematisiert. Ebenfalls von großer Aktualität ist die Erforschung der Synchronisierung von Körpersprache und gesprochener Kommunikation.
Bei der Darstellung ihrer Themen ziehen die 35 namhaften Autoren zahlreiche indogermanische Sprachen heran, wobei das Altitalische – entsprechend dem Forschungsinteresse des Jubilars – einen herausragenden Schwerpunkt bildet und der Bogen vom Keltischen und Germanischen im Westen über das Griechische und Hethitische bis hin zum Vedischen und Tocharischen im Osten des indogermanischen Sprachraums gespannt wird.
Wissenschaftler aus allen Bereichen der historisch-vergleichenden und allgemeinen Sprachwissenschaft sowie der Indogermanistik und Einzelphilologien können Nutzen aus dem vorliegenden Band ziehen.